Bohnen

Die Gattung Phaseolus L. umfaßt mehr als 200 Species, wobei die bekannte Gartenbohne, P. vulgaris L. ssp. vulgaris, die wirtschaftlich wichtigste Art darstellt. Man unterscheidet zwei Varietäten der Gartenbohne, nämlich die Buschbohne ( Phaseolus vulgaris L. ssp. vulgaris var. nanus ), sowie die Stangenbohne ( Phaseolus vulgaris L. ssp. vulgaris var. vulgaris ).
Von beiden Varietäten gibt es zahlreiche Formen und Sorten mit unterschiedlichsten Hülsen: flach, rundoval, rund, gelb, grün, violett, kurz, lang, fein, grob etc.

Nach dem Verwendungszweck unterscheidet man Ganzeinleger, Brech- und Schnittbohnen, sowie Trockenkoch- und Flageoletbohnen. Die Gartenbohnen gehören - ebenso wie die Erbsen - zu den Selbstbefruchtern.

Einteilung der Buschbohnen nach Hülsendurchmesser in mm

  • EF – Extra fein : 5,0 – 6,5 mm, Hülsenlänge 11 – 12 cm
  • TF – Sehr fein : 6,5 – 8,0 mm, Hülsenlänge 11 – 12 cm
  • F – Fein : 8,0 – 9,0 mm, Hülsenlänge 11 – 13 cm
  • MF – Mittelfein : 9,0 – 10,5 mm, Hülsenlänge 12 – 14 cm
  • FM – Frischmarkt : 10,5 und >, Hülsenlängen bis 20 cm
  • Romatypen : 17 – 21 mm, Hülsenlänge 16 – 20 cm

Einteilung der Sorten nach Reifetagen


  • früh ( 65 – 70 Tage )
  • mittelfrüh ( 71 – 75 Tage )
  • mittelspät ( 76 – 80 Tage )


Sie haben die Möglichkeit in unserer Sortendatenbank nähere Informationen über unsere Produkte zu erfahren.
Sie können mittels Eingabe verschiedener Suchkriterien und -merkmale die Suchabfrage entsprechend eingrenzen.

Die Sortenlisten für Bohnen können Sie hier als PDF-Datei downloaden. Zur Betrachtung der Sortenlisten benötigen Sie den Adobe Reader.

Bohnensortiment für die verarbeitende Industrie & Handel:

uk - Range of beans
poland - Asortyment fasoli